Mein fotografisches Jahr 2017

 

Obwohl für dieses Jahr noch ein Shooting ansteht, möchte ich doch schon einmal auf mein fotografisches Jahr 2017 zurückblicken.

Nachdem ich vor ca. 3,5 Jahren den Entschluss gefasst hatte, nicht mehr nur ausschließlich für mich Hunde und Pferde zu fotografieren, sondern mir nebenberuflich ein eigenes Business aufzubauen, ist wahnsinnig viel passiert.

Dabei gehörte der Umstieg auf das Vollformat noch zu den einfachsten Entscheidungen. Sehr intensiv habe ich mich mit der ersten eigenen Homepage beschäftigt, Visitenkarten entworfen, mich intensiv mit den Bildentwicklungsprogrammen Adobe Lightroom und Adobe Photoshop auseinander gesetzt, viele organisatorische Dinge geregelt und entschieden und nicht zu letzt natürlich auch sehr viel fotografiert.

Noch gut kann ich mich an meine ersten Shootings erinnern. Ich war aufgeregt, als hätte ich eine Prüfung vor mir.

Das ließ schnell nach, da ich ausschließlich wahnsinnig nette Kunden und immer tolle Tiere vor meiner Kamera haben durfte. Ich weiß sehr wohl, dass das längst nicht bei allen Fotografen so immer der Fall ist.

Dann aber passierte mir das, was vielen Fotografen immer mal passiert: es passierte eben nichts mehr.

Nun könnte ich natürlich von einer kreativen Auszeit sprechen, um die Zeit des nicht Fotografierens, nett zu verpacken. Nein, es gab einfach ein Loch und das war schon ziemlich frustrierend.

Im August diesen Jahres habe ich dann aber beschlossen, dass kann es nicht gewesen sein. Also, habe ich einige Dinge geändert und bin neu motiviert noch einmal gestartet. Ich kann nur sagen, ich bin heute sehr froh, nicht aufgegeben zu haben.

Dafür das mein fotografisches Jahr 2017 im Grunde ja nur aus 5 Monaten bestand, habe ich meine mir gesetzten Ziele für 2017 weit übertroffen. Darüber freue ich mich unendlich und bin auch ein wenig stolz auf mich.

Dazu gehörten unter anderem 2 von mir angebotene Workshops, meine ersten Strandshootings mit Pferden, ein großes Sammelshooting in der Heide, …

Aus diesem Grund möchte ich mich heute auch ganz, ganz herzlich bei all meinen Kunden für ihr großes Vertrauen in mich, gerade ihren geliebten Vierbeiner von mir ablichten zu lassen, bedanken. Ich weiss das sehr zu schätzen! Vielen Dank!

Jedoch ohne entsprechende Unterstützung durch Familie und Freunde funktioniert es nicht. An dieser Stelle bedanke ich mich ganz herzlich bei allen, die mich unterstützt und mir geholfen haben.

Ganz besonders aber bei meiner Frau, die mich immer wieder motiviert hat, die mich immer mit ihren kreativen Ideen einen Schritt weiter gebracht hat und die mir immer den Rücken frei gehalten hat. Ohne dich würde es nicht funktionieren! Dafür danke ich dir sehr!

 

Einen sehr großen Anteil an dem, was ich bisher geschafft habe, hat mein bester Freund, mit dem ich z.B. die neue Homepage entwickelt habe, der meine Flyer für den Druck layoutet hat, der mir in allen technischen Fragen immer zur Seite steht. Da ich weiß, das er gern ungenannt bleiben möchte, respektiere ich das natürlich. Aber er liest ja mit und insofern erreicht auch ihn mein großer Dank!

Ich freue mich schon sehr, auf viele nette, neue und alte Kunden, mit all ihren Vierbeinern im nächsten Jahr.

Eine besinnliche Vorweihnachtszeit für euch und eure Vierbeiner, ein tolles Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr, wünsche ich euch von Herzen.

Post a Comment

You must be logged in to post a comment.